10. Juli 2015

Baustoff aus dem Sumpf - ZMH-Manufaktur Fluck baut Typhahouse auf der Expo 2015

Der Rohrkolben (lat. Typha) ist eine unempfindliche Sumpfpflanze, aufgrund deren strukturellen Beschaffenheit sich Baumaterialien erzeugen lassen, die ein Alleinstellungsmerkmal in der Kombination von Dämm- und Tragwirkung aufweisen. Er besteht nur aus dem Pflanzenmaterial und einem mineralischen Kleber und ist somit nachhaltig.

Auf der internationalen Ausstellung EXPO 2015 in Mailand können sich die Besucher im Deutschen Pavillon und im Typhahouse bei Mailand von den Möglichkeiten des innovativen Baustoffs überzeugen. Das Gesamtprojekt wurde durch den Baustoffentwickler und Architekten Werner Theuerkorn, Typha Technik und dem Fraunhofer IBP unterstützt und wissenschaftlich begleitet. Die Entwurfsidee und die Ausstellungsorganisation lagen in Händen des Architekten Bruno Franchi aus München. Für die Realisierung und Finanzierung des Ausstellungsgebäudes war die Firma Fluck Holzbau, Blumberg, verantwortlich.


Über die Website www.typhaboard.com können weiterführende Erläuterungen und Information zum Expo-Standort des Typhahouses sowie zu dem Forschungsprojekt abgerufen werden.
Weiterlesen... (PDF)